Sommerferien außer Gefahr

30. April 2008, 10:53
27 Postings

Die Einführung von Trimestern steht immer wieder zur Debatte - Absehbar ist das Ende der vorlesungsfreien Zeit jedoch nicht

Vorlesungen das ganze Jahr über – Der Vorschlag, den Wissenschaftsminister Johannes Hahn in der Pressestunde am Sonntag äußerte, ist nicht ganz neu. Bereits im Frühling stellte Alexander Zach, Abgeordneter des Liberalen Forums, eine parlamentarische Anfrage. Dass sein Vorschlag jetzt umgesetzt wird, ist allerdings nicht zu erwarten - zur Freude der Österreichischen HochschülerInnenschaft.

Alte Idee

Konkret hatte Alexander Zach im Mai die Einführung von Trimestern an Österreichs Unis angeregt. Dies lehnte der Wissenschaftsminister in der Beantwortung der parlamentarischen Anfrage jedoch ab. Dass sein Vorschlag jetzt wieder aufgegriffen wurde, stimmt Zach optimistisch: "Ich hoffe, dass Hahn seine Ankündigungen jetzt auch wirklich umsetzt", äußerte er sich in einer Aussendung.

Falsch verstanden

Im Ministerium gibt es dazu allerdings keine Pläne. Dass Unis ganzjährig Lehrveranstaltungen anbieten sollen, war nur als Denkanstoß zu verstehen, heißt es aus Hahns Büro gegenüber derStandard.at. Trimester kämen für den Minister nicht in Frage. Vielmehr sei der Vorschlag als Lösung für Unis mit Engpässen zu verstehen. Denkbar sei eine Erweiterung des Lehrbetriebes etwa durch Sommerunis oder Repetitorien. Eine Neuregelung der Strukturen habe Hahn damit allerdings nicht ausdrücken wollen.

Drei mal zahlen

Die ÖH schließt sich dem Ministerium an, auch für sie kommen Trimester nicht in Frage: "Dagegen sprechen viele Punkte – etwa, dass Studierende in den Ferien arbeiten müssen", so Verena Czaby vom Vorsitzteam. Außerdem sei aus anderen Ländern, in denen das Unijahr in Trimestern gegliedert ist, bekannt, dass viele Studierende unter Burn-Out leiden. Was für die ÖH aber vor allem gegen Trimester spricht: "Die Gefahr, dass die Studiengebühren dann drei mal eingezogen werden." (lis/derStandard.at, 15. Oktober 2007)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Der Sommer bleibt frei: Ein trisemestriges Studienjahr kommt für den Minister nicht in Frage.

  • Parlamentarische Anfrage zur Einführung einer Trimesterregelung.

    Download
  • Anfragebeantwortung durch Minister Hahn.

    Download
Share if you care.