Wenn T-Shirts reisen ...

3. Oktober 2007, 17:00
8 Postings

... und ihre BesitzerInnen wechseln, beeinflussen sie nicht nur den Warenhandel nachhaltig - Sie schreiben auch Geschichte

Dass man anhand eines einfachen Textilproduktes die komplexen Strukturen der Weltwirtschaft erklären kann, wurde schon mit dem Buch "Reisebericht eines T-Shirts" bewiesen. Dass man mit diesem Kleidungsstück den Warenhandel nachhaltig beeinflussen kann, war bisher neu. Mit der Präsentation der R-Shirts wurde ein Wirtschaftsexperiment der besonderen Art gestartet, bei dem die Frage "Halten Produkte länger, wenn man ihre Vorgeschichte kennt?" im Fokus steht.

Den Ausgangspunkt bilden T-Shirts, mit denen Menschen spezielle Erinnerungen verbinden. Das können die unterschiedlichsten Ereignisse sein: eine bestimmte Demo, ein unvergesslicher Abend, ein Fußballmatch etc. Diese Shirts werden gesammelt und auf www.re-shirt.net veröffentlicht. Bei Erwerb eines solchen T-Shirts erhält es sein orangefarbenes Re-Shirt-Label mit einer Nummer aufgedruckt, und startet auf diese Weise sein neues, registriertes Leben. Alle folgenden BesitzerInnen haben dann die Möglichkeit, ihre eigenen Erlebnisse mit dem R-Shirt online zu dokumentieren und so die Geschichte dieses Kleidungsstückes fortzuschreiben.

Im Onlineshop mit Langzeitgedächtnis sind die Lebenswege aller weltweit sich im Umlauf befindlichen Re-Shirts aufgezeichnet. Auf diese Weise werden Waren nicht länger als leblose Objekte be- bzw. gehandelt, sondern als einzigartige Geschichten, die mit Emotionen verbunden sind.

Außer im Onlineshop - zum Preis von Euro 25 - sind ausgewählte R-Shirts auch im MQ Point des Museumsquartiers (Museumsplatz 1, 1070 Wien) zum Preis von Euro 35 erhältlich. (dabu)

  • Beispiel eines T-Shirts mit Geschichte
    foto: re-shirt.net

    Beispiel eines T-Shirts mit Geschichte

Share if you care.