Parallels: Neues Beta-Update bringt besser Windows-Integration unter Mac OS X

14. September 2007, 03:48
2 Postings

Coherence-Modus unterstützt nun auch Exposé und Minimierung ins Dock - Vebesserte Performance und mehr Speicher

Eifrig arbeiten die EntwicklerInnen von SWSoft an der Weiterentwicklung des Parallels Desktop. Als sichtbares Resultat davon hat man nun eine zweite Beta des Feature-Updates für die Version 3.0 zur Verfügung gestellt.

Coherence

In dieser enthalten ist eine weitere Verbesserung des Coherence-Modus, der es ermöglicht Windows-Anwendungen von ihrer angestammten Desktop-Umgebung "loszulösen" und direkt neben Mac OS X-Fenstern darzustellen. Nachdem man bereits in der letzten Beta die Unterstützung von Exposé eingeführt hat, ist es nun auch möglich Windows-Anwendungen ins Apple-Dock zu minimieren. Außerdem gibt es nun die Möglichkeit das virtuelle Windows direkt in den Coherence-Modus starten zu lassen.

Share

Zu den weiteren Neuerungen gehört die Möglichkeit den eigenen Desktop und die Bild / Musik / Dokument-Ordner automatisch zwischen den beiden Betriebssystemen zu teilen. Außerdem können die Einstellungen an den Sound-Devices einer virtuellen Maschine nun im laufenden Betrieb vorgenommen werden.

Performant

Auch unter der Haube hat man einige Optimierungen vorgenommen, so dass man mit der Beta 2 eine allgemein gesteigerte Performance verspricht. Aufgehoben hat man die Begrenzung auf 4 GByte für alle virtuellen Maschinen zusammen.

Download

Die Beta 2 des Updates für den Parallels Desktop 3 steht kostenlos für alle BenutzerInnen der aktuellen Version zum Download. Die EntwicklerInnen weisen aber ausdrücklich darauf hin, dass es sich noch um eine Vorversion handelt, bei der mit Bugs zu rechnen ist. (apo)

  • Zwei Betriebssysteme teilen sich einen Desktop
    grafik: hersteller

    Zwei Betriebssysteme teilen sich einen Desktop

Share if you care.