Mac-Absatz profitiert enorm vom iPhone - Dell verliert bei Heim-PCs

3. September 2007, 14:16
11 Postings

Studie sieht durch Halo-Effekt des Smartphones positiven Trend in Richtung Apple - Vor allem Laptops seien sehr beliebt

Wie das IT-Portal InfoWorld meldet, dürfte Apples Laptop-Absatz künftig enorm vom Erfolg des iPhone profitieren. Der Bericht stützt sich dabei auf eine aktuelle Umfrage des Marktforschungsunternehmens ChangeWave.

Hoch

Demnach soll der Absatz von Apples Laptops derzeit nicht nur ein Allzeithoch von 17 Prozent aller Laptop-Verkäufe eingefahren haben, sondern auch künftig deutlich anziehen. Ganze 28 Prozent der 3.665 Befragten, die angaben einen Laptop innerhalb der nächsten 90 Tage kaufen zu wollen, bekräftigten ein Mac-Notebook in Betracht zu ziehen. Was einer deutlichen Steigerung gegenüber den aktuellen Verkaufszahlen gleichkommen würde.

Gute Nachricht, schlechte Nachricht

Die Analysten bewerten die Aussichten für Apple von daher sehr positiv und führen die voraussichtlich guten Absätze auf einen Halo-Effekt des iPhones zurück.

Für den ehemals führenden Hersteller von Computern, Dell sieht die Lage hingegen etwas schlechter aus. Von den Befragten, die angaben in den vergangenen 90 Tagen einen Laptop gekauft zu haben, entschieden sich nur noch 24 Prozent für Dell. Im Juni waren es noch 28 Prozent gewesen.

Desktop

Auch bei Standrechnern stehen die Sterne gut für Apple. Zwar stagnieren die aktuellen Verkaufszahlen bei etwa 7 bis 8 Prozent, von den Teilnehmern der Studie, die sich in den nächsten 90 Tagen einen Desktop-PC kaufen wollen, gaben allerdings 24 Prozent an, sich für einen Mac entscheiden.

Dells aktuelle Verkäufe sind hingegen von 37 auf 30 Prozent gefallen. (red)

  • Artikelbild
Share if you care.