"ZiB"s werden im Juli erst gegen Mitternacht bunt

4. Jänner 2008, 17:34
10 Postings

45 Prozent der Wortspenden in "ZiB 1" von SPÖ-Politikern, 40 % von solchen der ÖVP - BZÖ und Grüne in "ZiB 24" vor ÖVP - Mit Grafik

Wien - Wieder ein Stück großkoalitionärer präsentieren sich die ORF-Nachrichten im Juli. In der meistgesehenen "ZiB 1" kamen 45 Prozent der Wortspenden laut Mediawatch von SPÖ-Politikern, 40 Prozent von solchen der ÖVP. Vizekanzler Wilhelm Molterer sprach in der Einzelwertung am längsten in den Nachrichten um 19.30 Uhr.

Weniger prominent als gewohnt das BZÖ mit fast vier Prozent, fast gleichauf mit der FPÖ. Die Grünen halten bei acht Prozent.

Sehr lange kamen in der "ZiB 2" bürgerliche Politiker zu Wort, nicht zwingend zu deren Gaudium. Bunter wurde es erst in der "ZiB 24". Vor deutlich weniger Zuschauern konnten sich BZÖ, Grüne und FPÖ austoben. (red/DER STANDARD; Printausgabe, 30.7.2007)

  • Artikelbild
    grafik: standard
Share if you care.