Grab mit Campus-Blick

18. März 2008, 12:45
4 Postings

US-Universitäten bieten Alumni-Service auch nach dem Tod an: Absolventen, langjährige Mitarbeiter und deren Angehörige können sich am Campus-Friedhof begraben lassen

Wien (APA) - Es ist bekannt, dass US-Unis die Kontakte zu ihren Absolventen in einem Maß pflegen, das deutlich darüber hinausgeht, was man als Alumni einer österreichischen Hochschule erwarten kann. Doch einige US-Universitäten bieten nun sogar ewige Verbundenheit: Sie offerieren Absolventen, langjährigen Mitarbeitern und deren Angehörigen eine letzte Ruhestätte mit "Blick" auf den Campus.

Coming Home

So bietet etwa die University of Notre Dame im US-Bundesstaat Indiana unter dem Titel "Coming Home" (Nach Hause kommen) ehemaligen Studenten die Bestattung auf dem am Campus liegenden Friedhof "Cedar Grove" - entweder in einem Mausoleum oder in einem Urnengrab - und das seit 1843, bereits ein Jahr nach der Gründung der Universität wurde der Friedhof angelegt. Schon früher verstorbenen und an anderer Stelle begrabenen Absolventen wird zudem die Aufstellung einer Gedenkplatte mit eingraviertem Namen und Abschlussjahr entlang von Wegen geboten.

An der Norwich University im US-Bundesstaat Vermont bietet die Norwich University Cemetery Association am Uni-eigenen Friedhof nicht nur eine letzte Ruhestätte für Absolventen, langjährige Mitarbeiter und Freunde der Hochschule. Ein Grab kostet hier zwischen 700 und 2.000 Dollar. (APA/red)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Die Uni bleibt in den USA auf Wunsch auch nach dem Tod nah.

Share if you care.