Kreditbetrügerbande zerschlagen: 21 Festnahmen, zwei Millionen Euro Schaden

24. Juli 2007, 17:58
2 Postings

Obdachlose und Drogensüchtige wurden als Kreditnehmer angeheuert - Ermittlungen seit Ende 2005

Die Wiener Polizei hat eine Kreditbetrügerbande zerschlagen, Geldinstitute sollen um insgesamt zwei Millionen Euro geschädigt worden sein. Die Ermittlungen laufen seit Ende Dezember 2005, 21 Verdächtige wurden festgenommen, einige sind mittlerweile verurteilt.

Die Bande soll "unterprivilegierte Personen" wie Obdachlose und Drogensüchtige als Kreditwerber losgeschickt haben. Vom betrügerisch erlangten Geld erhielten die Kreditnehmer einen geringen Anteil, das Gros ging in die Taschen der Bandenmitglieder. (APA)

Share if you care.