Salzburg: Bus mit Schulkindern von Bahngleisen gerettet

23. Juli 2007, 15:12
9 Postings

War mit Getriebeschaden liegen geblieben - Lkw zog Bus von den Gleisen

Salzburg - Ein Salzburger Lkw-Lenker hat am Freitag vermutlich den tragischen Zusammenstoß eines Regionalzuges mit einem vollbesetzten Schulbus verhindert. Ein deutscher Reisebus mit 60 Schulkindern war auf der Eisenbahnkreuzung in Pfarrwerfen auf der Werfenwenger Straße wegen eines Getriebeschadens direkt auf den Schienen liegen geblieben und konnte vom Lenker nicht mehr von der Stelle bewegt werden.

Der nachfolgende Lkw-Fahrer erkannte die Gefahr und zog den Bus mit seinem mitgeführten Stahlseil von den Gleisen. Kurz darauf passierten der Regionalzug in Richtung Salzburg und ein Intercity in Richtung Bischofshofen die Pfarrwerfener Eisenbahnkreuzung. (APA)

Share if you care.