Google steigerte Quartalsgewinn um 28 Prozent

20. Juli 2007, 08:28
posten

Kräftiger Anstieg bei Ertrag und Umsatz - Analystenkritik: "Geld ausgegeben wie betrunkene Matrosen"

Der Internet-Konzern Google Inc. hat die Wall Street am Donnerstag Abend mit einem geringer als erwarteten Gewinn für das zweite Quartal 2007 enttäuscht. Die Google-Aktien kamen deshalb unter starken Druck und sackten nachbörslich um rund 7,5 Prozent ab. Vor allem gestiegene Kosten durch massive Neueinstellungen zwischen März und Juni begrenzten das Gewinnwachstum.

Es war erst das zweite Mal, dass Google die Markterwartungen nicht erfüllen konnte.

Der Quartalsumsatz des weltgrößten Suchmaschinenbetreibers und Online-Werbekönigs erhöhte sich zwar massiv um 58 Prozent auf 3,9 Mrd. Dollar (2,8 Mrd. Euro), doch stiegen die Kosten ebenfalls stark. Der Umsatz traf die Expertenerwartungen.

Der Quartalsgewinn legte gegenüber der entsprechenden Vorjahreszeit nur noch um rund 28 Prozent auf 925,1 Mio. Dollar zu. Der Gewinn je Aktie stieg auf 2,93 (Vorjahresvergleichszeit 2,33) Dollar. Dies hat Google am Donnerstag nach Börsenschluss in Mountain View (Kalifornien) bekannt gegeben.

Klammert man Sonderfaktoren aus, verdiente Google 3,56 Dollar je Aktie, während die Wall Street auf dieser Basis mit einem etwas höheren Gewinn gerechnet hatte. Der Google-Gewinn lag in der Berichtszeit niedriger als in den ersten drei Monaten 2007 als das Unternehmen eine Milliarde Dollar verdient hatte.

Die Anleger und Analysten hatten sich seit langer Zeit daran gewöhnt, dass Google fast immer die Gewinnerwartungen der Wall Street deutlich übertrifft. Deshalb war die Enttäuschung über das jüngste Ergebnis besonders groß.

Google hat jedoch seinem Hauptkonkurrenten Yahoo! schwer zu schaffen gemacht. Der Yahoo!-Gewinn war im zweiten Quartal um 2,3 Prozent gesunken. Google macht trotz zahlreicher Akquisitionen bisher noch fast sein gesamtes Geschäft mit Onlinewerbung. Die Gesellschaft führt bei Internet-Suchen weit für Yahoo!.

Google zahlte seinen Werbepartnern in der Berichtszeit 1,15 Mrd. Dollar. Der Umsatz mit den Google gehörenden Web-Sites stieg um 74 Prozent auf 2,5 Mrd. Dollar, während es mit den Partner-Websites nur einen Umsatzanstieg um 36 Prozent auf 1,4 Mrd. Dollar gab. Der Auslandsumsatz erreichte mit 1,8 Mrd. Dollar rund 48 (42) Prozent des Gesamtumsatzes.

Google verdiente in den ersten sechs Monaten dieses Jahres 1,9 (1,3) Mrd. Dollar oder 6,12 (4,28) Dollar je Aktie. Der Halbjahresumsatz legte kräftig auf 7,5 (4,7) Mrd. Dollar zu.

"Die (Google-)Leute haben Geld ausgegeben wie betrunkene Matrosen", sagte Analyst Jeffrey Lindsay von Sanford C. Bernstein zum Quartalsergebnis. "Die Betriebsausgaben waren viel höher als alle erwartet hatten".

In den drei Monaten stieg die Zahl der Google-Mitarbeiter um fast 13 Prozent auf 13.786 Vollzeitbeschäftigte. Google hat immer wieder erklärt, sich durch neue Mitarbeiter für ein beschleunigtes Wachstum fit zu machen.

Google-Chef Eric Schmidt sagte vor Investoren, er sei beeindruckt von der Fähigkeit Googles in diesem Tempo voranzuschreiten. "Bei unserer Größe und unserem Wachstum beginnen sich die Innovationen normalerweise zu verlangsamen. Aber hier scheinen sie sich zu beschleunigen." Google hat sich im vergangenen Jahr auf zahlreiche neue Märkte ausgedehnt: darunter das Online-Videogeschäft, Fernsehen und Unternehmenssoftware.

Google-Aktien notierten nachbörslich bei 508,50 Dollar. Zu Börsenschluss hatte das Papier bei 548,59 Dollar und damit in der Nähe seines jüngst erreichten Allzeithochs gelegen. Seit Mitte Mai hatte die Aktie 15 Prozent zugelegt.(APA/dpa/Reuters)

Link

Google

Share if you care.