Räikkönen will Serien-Täter werden

22. Juli 2007, 15:51
10 Postings

Finne hofft am Sonntag auf dem Nürburgring auf seinen dritten Sieg in Folge - Konstanz-Weltmeister Hamilton liegt der Eifel-Kurs

Nürburg - Kaum jemand hat es nach der Dominanz von McLaren-Mercedes in den Übersee-Rennen noch für möglich gehalten. Doch durch zwei Siege in Serie von Kimi Räikkönen ist Ferrari wieder in Schlagdistanz. Vor dem Grand Prix von Europa am Sonntag (14:00 Uhr/live ORF1, RTL und Premiere) auf dem Nürburgring liegt der Finne in der Fahrer-WM 18 Punkte hinter Lewis Hamilton.

Für den Leader, der im Vorjahr beide GP2-Rennen auf dem Nürburgring gewonnen hatte, spricht aber dessen Konstanz und auch die Standfestigkeit seines Untersatzes. In seinen bisherigen neun Starts ist der 22-jährige Engländer auf das Podest gefahren. Keine einzige Rennrunde haben die Silberpfeile bisher versäumt. Wie Hamilton kam auch Weltmeister Fernando Alonso in allen Rennen ins Ziel.

Räikkönen hat durch die Siege in Magny Cours und Silverstone aber Blut geleckt: "Ich hoffe, dass wir den Hattrick schaffen." Dazu müsste er aber erstmals auf dem Nürburgring efolgreich sein. "Irgendetwas hat mich immer davon abgehalten, hier zu gewinnen", meinte der 27-Jährige. Zumeist hieß dieses Etwas Michael Schumacher. Der Rekordweltmeister und Rekordsieger auf dem Kurs in der Eifel wird am Sonntag unmittelbar vor dem Rennen das nach ihm benannte Schumacher-S einweihen.

Für Alexander Wurz dürften Punkte erneut außer Reichweite liegen. Nach den Plätzen 14 und 13 in den vergangenen beiden Rennen hatte sich beim Williams-Piloten bereits leichte Frustration breit gemacht. Aber: "Das ist vergessen", versicherte der Niederösterreicher. "Ich bin voll motiviert." (APA/Reuters/dpa/red)

Share if you care.