Streit um erhitzte Fiaker

24. Juli 2007, 23:36
69 Postings

Tierschutzverein fordert ein Fahrverbot an besonders heißen Tagen

Wien – Die Fiaker haben es nicht nur aufgrund der Hitze momentan schwer. Sie stehen auch im Mittelpunkt eines Polit-Streits – bzw. ihre Pferde.

Der Wiener Tierschutzverein fordert, die Rahmenbedingungen für Fiakerpferde zu verbessern. An besonders heißen Tagen solle sogar ein Fahrverbot verhängt werden. Als "elementarster Schutz" wird die Errichtung von Sonnendächern gefordert – was auch die FPÖ am Dienstag einmahnte.

Die zuständige Tierschutzstadträtin Sandra Frauenberger betonte, dass das Veterinäramt die Fiaker verstärkt kontrolliere: "Wenn notwendig, werden die Kutscher auch verpflichtet, die Pferde nach Hause zu bringen", sagte sie. Die Praxis zeige jedoch, dass es kaum zu Beanstandungen komme. (pm, DER STANDARD Printausgabe, 18.7.2007)

  • Wenn Tier und Mensch wegen der hohen Temperatur eine Pause einlegen, müssen die Touristen warten
    foto: standard/fischer

    Wenn Tier und Mensch wegen der hohen Temperatur eine Pause einlegen, müssen die Touristen warten

Share if you care.