Indischer Arzt plädiert auf nicht schuldig

22. Juli 2007, 15:31
2 Postings

Gerichtliche Anhörung in London - Verdächtiger weist Anschuldigung zurück, Informationen über Terrorismus zurückgehalten zu haben

London - Einer der ursprünglich acht nach den gescheiterten Anschlägen von London und Glasgow festgenommenen Verdächtigen hat bei einer gerichtlichen Anhörung in London auf nicht schuldig plädiert. Der indische Arzt Sabeel Ahmed weise die Anschuldigung zurück, Informationen über Terrorismus zurückgehalten zu haben, sagte sein Verteidiger Nadeem Afzal am Montag.

Während der Anhörung sprach Ahmed nur, um seinen Namen und seine Adresse zu bestätigen. Insgesamt wurden nach den versuchten Anschlägen drei Verdächtige formell beschuldigt, einer davon in Australien. Drei weitere wurden ohne Anklage freigelassen. Ein britisches Gericht hatte zudem das Polizeigewahrsam für einen jordanischen Arzt verlängert. Der achte Verdächtige liegt mit lebensgefährlichen Verbrennungen in einem schottischen Krankenhaus. (APA)

Share if you care.