Rom: Minderjährige gegen Baum gerast - drei Tote

15. Juli 2007, 18:48
2 Postings

Mit über 100 km/h unterwegs gewesen - Vierter Jugendlicher schwer verletzt

Rom - Ein siebzehnjähriger Römer, der seinem Vater unerlaubt das Auto genommen hatte, ist mit weiteren drei Minderjährigen bei einer Geschwindigkeit von über 100 Stundenkilometer gegen einen Baum gerast. Bei dem Zusammenprall starben drei der vier Personen an Bord. Der Unfall ereignete sich unweit von Fiumicino bei Rom.

Der Jugendliche, der den VW Golf des Vaters in Betrieb genommen hatte, obwohl er keinen Führerschein hatte, dürfte laut Polizei vermutlich wegen der hohen Geschwindigkeit die Kontrolle über das Fahrzeug verloren haben. Er raste gegen einen Baum am Straßenrand.

Zwei Jugendliche kamen sofort ums Leben, ein dritter erlag im Krankenhaus den schweren Verletzungen. Ein vierter Jugendlicher ist schwer verletzt und geschockt, schwebt jedoch nicht in Lebensgefahr. (APA)

Share if you care.