Griff nach dem Weltcup-Gesamtsieg

14. Juli 2007, 13:32
posten

Rudern: Michaela Taupe hat in Luzern Großes vor und will im Doppel-Zweier zu Olympia

Wien - Michaela Taupe greift beim Finale des Ruder-Weltcups am kommenden Wochenende in Luzern nach dem Weltcup-Sieg im Leichten Einer. Nach zwei zweiten Plätzen in Ottensheim und Amsterdam führt die Kärntnerin in der Disziplinen-Wertung. Schärfste Konkurrentin um den Gesamtsieg ist die Niederländerin Marit van Eupen.

Da der Leichte Einer nicht olympisch ist, arbeitet Michaela Taupe derzeit am Umstieg in eine startberechtigte Bootsklasse. Bei der Ruder-EM von 21.-23. September in Posen will sie erstmals gemeinsam mit Florin Hirnschall im Doppel-Zweier antreten und sich für die Olympischen Spielen 2008 in Peking qualifizieren.

In Luzern werden insgesamt sechs österreichische Boote an den Start gehen. Neben Taupe hat der Leichte Herren-Doppel-Zweier, gerudert von Juliusz Madecki und Sebastian Sageder, gute Chancen auf eine Finalteilnahme. Für den Leichten Vierer mit Dominik Sigl, Oliver Komaromi, Paul Ruttmann und Christian Rabel ist das Halbfinale möglich. Der Vierer gilt auch als Medaillenhoffnung bei der U23-WM von 26.-29. Juli in Schottland.(APA)

Share if you care.