Von Sammlern

6. Juli 2007, 20:40
posten

"Traum & Trauma" vereinen gerade eben in Wien die Kunsthalle und das Museum Moderner Kunst. Erneut also ...

... schmücken sich Häuser mit der Sammlungstätigkeit anderer. Und das noch dazu in Kooperation mit einem Dritten, der Athener Deste Foundation For Contemporary Arts. Kein Wunder, gilt es doch, einen der Größeren im Sammlergewerbe mit Teilen seiner Lust- und Spekulationsobjekte vorzustellen: Dakis Joannou, der nicht nur genannte Foundation gegründet hat, sondern dem auch bei all seinen anderen Geschäften ein "unbeirrbares Gespür" für das morgen schon Erfolgreiche nachgesagt wird. Gut, das wir das jetzt auch haben! Schließlich waren Exponate Joannous auch schon 2005 in einer selektiven Zusammenschau im Pariser Palais de Tokyo zu bewundern.

Was wir nicht haben werden, ist ab kommenden Freitag im Frankfurter Portikus ausgestellt: die Sammlung von Helga und Hartmut Rausch. Erstmals wird diese fabelhafte Kollektion an Arbeiten von Ayse Erkmen bis Heimo Zobernig, von Thomas Bayerle bis Thomas Zipp, von Michael Krebber bis Tobias Rehberger einer breiten Öffentlichkeit vorgestellt. Was deren Sammlung so toll macht? Helga und Hartmut Rausch ergeben zusammen das Hausmeisterehepaar der Frankfurter Städelschule. Zu Beginn der 90er-Jahre haben die beiden Kunst und Künstler lieb gewonnen und sammeln seither frech, unbelastet von Beratern und Vorbildung, was ihnen eben so gefällt. (mm / DER STANDARD, Print-Ausgabe, 5.7.2007)

  • "Die Sammlung Rausch" derzeit im Frankfurter Portikus.
    foto: portikus.de

    "Die Sammlung Rausch" derzeit im Frankfurter Portikus.

Share if you care.