"3" bezahlt Kunden für Telefonate - "Revolutionäres" Tarifmodell vorgestellt

12. Oktober 2007, 11:50
112 Postings

Gutschrift von 6 Cent pro Minute bei Anruf aus einem Fremdnetz - Angebot gilt ab dem 5. Juli 2007 - löst 3-Genial ab

Der österreichische Mobilfunker "3" hat kürzlich ein neues Tarif-Modell vorgestellt, dass anstelle von 3-Genial fungieren soll. "SixBack" will Kunden nun erstmal auch für Gespräche "belohnen", heißt es in einer Presseaussendung.

Das Prinzip: Für jeden eingehenden Anruf aus einem fremden heimischen Mobilnetz erhält der 3-Kunde pro Minute 6 Cent, die ihm am Monatsende in der Rechnung gut geschrieben werden. Dieses Guthaben kann für Zusatzdienste wie MobileTV, Musikvideos, Games aber auch SMS, MMS und Telefongespräche verwendet werden und gilt ein 3-Leben lang. Eine Barauszahlung ist jedoch nicht möglich.

Die Tarife im Detail

Für Wenig-Telefonierer gibt es noch den Basis-Tarif. 6 Euro ist die Grundgebühr, bei 6 Cent pro Minute in alle Netze.

Das Angebot gilt ab dem 5. Juli 2007. Laut "3" gilt SixBack nicht nur für Neukunden, sondern auch für alle Business-Kunden und bei Abschluss eines X-Series-Vertrags. Bestehende Kunden zahlen beim Wechsel auf einen günstigeren Tarif 45 Euro, das Upgrade ist kostenlos. (red)

Links

"3"

  • Artikelbild
    3
Share if you care.