Whatever happened to Ray Cokes?

2. Juli 2007, 16:54
6 Postings

Marc Almond, The Clash, Matthew Dear, Les Fatals Picards und mehr in der Juli-Playlist von Josefson

coverfoto: herzog records
Bild 1 von 10

Peter von Poehl: "Going to Where The Tea Trees Are"

Wusch, was für eine wunderbare Platte: Peter - halb Schwede, halb Deutscher - präsentiert sich hier als nichts Geringeres als eine männliche Stina Nordenstam, man höre nur "The story of the impossible" oder das Titelstück. Zart ausfasernde Balladen an der Gitarre, um die sich Streicher-, Holz- und verhaltene Blechbläserarrangements ranken. Gelegentlich ein Himmelschor dazu - und über allem hängt dasselbe Gefühl von Zeitlosigkeit wie bei Stina. Peter hat bislang mit Bertrand Burgalat und Florian Horwath gearbeitet - im Vergleich zu seiner Debütplatte können sich aber beide warm anziehen. (Herzog Records)

Link
Peter von Poehl

Share if you care.