Zahl der Patchwork-Familien nimmt zu

25. Juli 2007, 14:20
17 Postings

In Österreich leben 360.000 Personen in dieser Form, darunter laut Statistik Austria rund 92.000 Stiefkinder

Wien - Die steigenden Scheidungsraten in Österreich bringen eine andere Entwicklung mit sich. Immer mehr heimische Familien sind so genannte Patchwork-Partnerschaften, also solche mit Stiefeltern- /Stiefkindbeziehungen. Das teilte die Statistik Austria auf Basis der Daten einer Mikrozensus-Erhebung für das erste Quartal 2007 mit.

In Österreich gibt es derzeit rund 900.000 Paare mit Kindern unter 27 Jahren, und in knapp neun Prozent dieser Verbindungen gibt es Stiefeltern-/Stiefkind-Beziehungen. In Patchwork-Familien leben insgesamt knapp 360.000 Personen, darunter rund 92.000 Stiefkinder. 90 Prozent dieser Kinder leben bei der leiblichen Mutter, nur zehn Prozent blieben nach der Trennung der Eltern beim Vater.

Absolut betrachtet liegt die Zahl der Patchwork-Familien in Österreich damit bei 84.000. Schränkt man das Alter der Kinder auf unter 18 Jahre bzw. auf unter 15 Jahre ein, so sinkt die Zahl der Patchworkfamilien auf rund 75.000 bzw. 60.000. Bezogen auf alle Familien mit Kindern der jeweiligen Altersgruppe beträgt auch hier der Anteil der Stieffamilien jeweils rund neun Prozent. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar
    Patchwork-Familien werden immer häufiger...
Share if you care.