Mogadischu: Äthiopische Soldaten erschießen fünf Jugendliche

9. Juli 2007, 16:32
posten

Militärfahrzeug wurde Ziel eines Anschlags

Mogadischu - Äthiopische Soldaten haben in der somalischen Hauptstadt Mogadischu fünf Jugendliche getötet. Die Soldaten hätten auf eine Gruppe Zivilisten geschossen, nachdem ihr Fahrzeug Ziel eines Bombenanschlags geworden war, berichteten Augenzeugen am Mittwoch. Vier der Opfer seien sofort tot gewesen, ein fünftes an seinen schweren Verletzungen im Krankenhaus gestorben, hieß es in Medizinerkreisen.

Der Vorfall habe sich bereits am Dienstag bei einem äthiopischen Stützpunkt ereignet. Die Jugendlichen hätten mit dem Anschlag nichts zu tun gehabt und seinen nach der Detonation nur weggerannt. Unter den Getöteten seien drei Brüder. Ob es auch unter den Soldaten Opfer gab, war demnach unklar.

Im kriegsgeplagten Somalia ist eine nationale Versöhnungskonferenz kürzlich wider verschoben worden. Der somalischen Regierung gelang es mit Hilfe äthiopischer Truppen zum Jahreswechsel, die militanten Islamisten, die große Teile des Landes kontrolliert hatten, weitgehend aus der Hauptstadt Mogadischu zu vertreiben. (APA)

Share if you care.