Quote in Italien auf Tiefststand

23. Juli 2007, 19:01
posten

Arbeitslosigkeit ging im Erstquartal auf 6,4 Prozent zurück

Rom - Die Arbeitslosigkeit ist in Italien im ersten Quartal 2007 von 7,6 Prozent auf 6,4 gegenüber dem Vergleichsquartal 2006 gesunken. Damit wurde der tiefste Stand seit 1982 erreicht, teilte das nationale Statistikamt Istat am Dienstag mit. Die Zahl der Beschäftigten stieg um 99.000, was einem Wachstum von 0,4 Prozent gegenüber dem ersten Quartal 2006 entspricht. Die Zahl der Beschäftigten betrug 22,8 Millionen Personen.

Die Beschäftigungsrate wuchs am niedrigsten in Süditalien. Die Arbeitslosigkeit ist vor allem ein süditalienisches Problem. Neapel, Süditaliens größte Stadt, weist eine Beschäftigungsrate von 41,7 Prozent vor. Der italienische Durchschnitt liegt derzeit bei rund 58 Prozent. (APA)

Share if you care.