Beamer benötigt nur acht Zentimeter Distanz zur Leinwand

21. Jänner 2008, 10:51
13 Postings

Sanyo zeigt Projektorlösung für sehr kleine Konferenzräume

Das japanische Elektronikunternehmen Sanyo hat einen Projektor angekündigt, der aus einer Distanz von lediglich acht Zentimetern ein Bild mit einer Diagonale von bis zu zwei Metern projizieren kann. Das Gerät mit dem Namen "LP-XL50" soll zudem auf verschiedenen Projektionsflächen, egal ob Wand, Tisch oder Boden, gute Bilder liefern. Der Beamer weist laut Sanyo damit die weltweit kürzeste Projektionsdistanz auf. Der Öffentlichkeit soll das Gerät auf der im Juni in Kalifonien stattfindenden Messe InfoComm 2007 vorgestellt werden.

Specs

Der LP-XL50 bietet eine Auflösung von 1.024 mal 768 Bildpunkten und verfügt über VGA-, S-Video- und einen Komponenteneingang zur Wiedergabe von analogen Signalen. Zudem soll das Gerät in seiner Projektionsposition flexibel sein. So liefert der Beamer sowohl vom Boden aus als auch von der Decke hängend dieselbe Bildqualität. Käuflich zu erwerben wird der Projektor zum Preis von umgerechnet rund 4.000 Euro in Japan am 21. Dezember sein. Über die Verfügbarkeit in Europa machte das Unternehmen keine Angaben.

Rückblick

Erst im vergangenen Jahr hat Sanyo den LP-XL40 präsentiert. Dieses Gerät war in der Lage, ein Zwei-Meter-Bild aus einer Distanz von einem Meter zu erzeugen. In der verbesserten Version wurde nun ein eigens entwickeltes optisches Konzept umgesetzt. Der Beamer nutzt dabei einen aspärischen Spiegel, um das Licht von der Linse auf die Projektionsfläche zu werfen. Durch dieses Design ist es den Technikern gelungen, den Projektionsabstand deutlich zu reduzieren. Als Einsatzgebiet nennt Sanyo vor allem kleine Konferenzräume, die nicht ausreichend Platz bieten, um einen herkömmlichen Beamer in optimaler Projektionsposition aufstellen zu können. (pte)

  • Artikelbild
    pte
Share if you care.