Schwere Unwetter in Niederösterreich und Wien

12. Juni 2007, 10:25
62 Postings

Blitz schlug in S-Bahn-Station ein - Unter­führungen und Keller unter Wasser - Zwei Wirtschaftsgebäude in Flammen

Wien/Krems/Zwettl/Melk - Heftige Gewitter und Hagel haben am Sonntag in Niederösterreich und Wien zu Überflutungen geführt und zwei Brände mit hohen Sachschäden ausgelöst. In Krems wurden Unterführungen und zahlreiche Keller unter Wasser gesetzt. Jeweils nach Blitzschlag standen in Sallingberg (Bezirk Zwettl) und in Hofamt Priel (Bezirk Melk) Wirtschaftsgebäude in Flammen, berichtete die Sicherheitsdirektion.

Auch Wien wurde am Sonntagnachmittag von Regen und schwerem Hagel heimgesucht. Die Folge waren überflutete Keller, verstopfte Regenrinnen und Wassereinbrüche bei Dächern. Gegen 19.15 Uhr schlug ein Blitz in die S-Bahn-Station Wien Nord/Praterstern ein, bestätigte Martin Gold von der Pressestelle der ÖBB gegenüber derStandard.at. Die Stromversorgung für die S-Bahn wurde dadurch für rund eineinhalb Stunden lahm gelegt, verletzt wurde niemand. Auch bei den Wiener Linien kam es durch die Überschwemmungen auf zahlreichen Straßenbahn- und Buslinien zu Verzögerungen, so Michael Zentner von den Wiener Linien gegenüber derStandard.at. Außerdem wurden durch das Unwetter zahlreiche Ampelanlagen beschädigt, der Straßenverkehr musste teilweise händisch geregelt werden. Insgesamt 116 Mal ist die Feuerwehr am Sonntag in Wien auf Grund des Unwetters ausgerückt.

Unwetter im Bezirk Krems

Das Gewitter über der Stadt Krems und dem südlichen Bereich des Bezirkes Krems hatte etwa eine Stunde gedauert. Der starke Regen setzte Unterführungen bis zu einem Meter unter Wasser. Die Feuerwehr gab Abschnittsalarm. Die Helfer mussten in der Folge mehrere Autos bergen und zahlreiche Keller auspumpen.

Brände durch Blitzschlag

"Eindeutig auf Blitzschlag" ist laut Sicherheitsdirektion ein Brand auf einem Bauernhof in Sallingberg zurückzuführen. Das Stallgebäude mit Futtervorräten wurde vernichtet. Der 56-Jährige Besitzer des Anwesens, die mit fast 100 Mann ausgerückte Feuerwehr und andere freiwillige Helfer retteten 70 Rinder aus den Flammen. Der entstandene Schaden wird mit etwa 250.000 Euro beziffert.

"Mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit durch Blitzschlag" ist auch in Hofamt Priel ein Wirtschaftsgebäude in Flammen aufgegangen und zur Gänze zerstört worden. 157 Mann der Feuerwehr verhinderten höheren Schaden als die angegebenen 150.000 Euro, indem ein Übergreifen der Flammen auf das Wohnhaus und eine Maschinenhalle verhindert wurde. Auch sämtliche Tiere wurden rechtzeitig ins Freie getrieben. (APA/red)

  • Starker Regen mit Hagel hat am Sonntagnachmittag auch in Wien viele Verkehrsadern wie die S-Bahnunterführung am Praterstern unter Wasser gesetzt.
    foto: standard/christian fischer

    Starker Regen mit Hagel hat am Sonntagnachmittag auch in Wien viele Verkehrsadern wie die S-Bahnunterführung am Praterstern unter Wasser gesetzt.

Share if you care.