Österreicher-Quote von 82,2 Prozent

24. Juli 2007, 14:17
2 Postings

20,6 Prozent U21-Berechtigte im Einsatz - Thomas Janeschitz "Young Star Coach" des Jahres - Stankovic "Young Star"

Wien - Die Fußball-Red-Zac-Erste-Liga ist in der abgelaufenen Saison ihrem Motto "Heute für Morgen" gerecht geworden. Durch die Liga-Beschränkung auf nur drei einsatzberechtigte Legionäre pro Mannschaft und Spiel sind 82,2 Prozent an österreichischen Spielern zum Einsatz gekommen. Davon waren 20,6 Prozent auch noch für die U21, fast 34 Prozent für die U23 spielberechtigt.

"Auffallend ist, dass mehr als ein Drittel aller eingesetzten Spieler 23 Jahre und jünger ist. Mit Recht kann die Erste Liga als junge österreichische Liga beteichnet werden", stellte Bundesliga-Vorstand Georg Pangl fest. Zum "Young Star Coach des Jahres" wurde Thomas Janeschitz gewählt. Der Trainer der Amateure des FK Austria Magna setzte pro Spiel durchschnittlich 512 Minuten U21-berechtigte Spieler ein und lag damit klar vor dem zweitplatzierten Admira-Coach Ernst Baumeister (426).

Der 21-jährige Marko Stankovic wurde von Erste-Liga-Mentor Herbert Prohaska, U21-ÖFB-Nationalteamchef Manfred Zsak und der Bundesliga zum "Young Star des Jahres" ernannt. Die starken Leistungen des Leoben-Stürmers blieben auch in der Bundesliga nicht unbemerkt, der neunfache Saisontorschütze wird ja in der kommenden Saison im Dress von Sturm Graz einlaufen. Austrias 19-jähriger Christian Ramsebner wurde als "Benjamin des Jahres" ausgezeichnet.

Den Titel "Bester Spieler der Liga" räumte erwartungsgemäß der Torschützenkönig vom Bundesliga-Aufsteiger LASK Ivica Vastic ein. Der SV Kapfenberg muss als Elfter zwar absteigen, Goalie Markus Bösckör wurde trotzdem die Ehre "Bester Tormann der Liga" zuteil.(APA)

Share if you care.