Neues Verkehrssymbol im 6. Bezirk

1. Oktober 2007, 16:04
13 Postings

Markierung warnt vor Stufen oder Stiegenanlagen, die für mobilitätseingeschränkte Personen erhebliche Hindernisse darstellen

Wien - Seit kurzem ist im 6. Bezirk ein neues Verkehrssymbol im Einsatz. Die Markierung auf dem Gehsteig soll vor allem mobilitätseingeschränkte Personen vor Stufen oder Stiegenanlagen warne.

Mariahilf ist Musterbezirk für barrierefreies Planen und Bauen, dazu zählen Gehsteigabsenkungen, bessere Beleuchtung und leichtere Querungsmöglichkeiten. Die MA 46 entwickelte jetzt ein Gehsteig-Piktogramm, das Personen auf Stiegen aufmerksam machen soll.

Das neue Gehsteig-Piktogramm beinhaltet symbolische Stufen mit einer Person (die jeweils hinauf oder hinunter geht) sowie die Angabe der Barriere in Metern. Damit sollen FußgängerInnen, RollstuhlfahrerInnen, aber auch Eltern mit Kindern rechtzeitig auf Stufen hingewiesen werden. Eingesetzt wird das Piktogramm derzeit in der Esterhazygasse / Gumpendorfer Straße, Esterhazygasse gegenüber Magdalenenstraße, Fillgradergasse / Gumpendorfer Straße, Königsklostergasse / Gumpendorfer Straße, Königsklostergasse / Theobaldgasse, Meravigliagasse / Eisvogelgasse. (red)

  • Das neue Piktogramm, das im 6. Bezirk eingesetzt wird.
    foto: ma 46

    Das neue Piktogramm, das im 6. Bezirk eingesetzt wird.

Share if you care.