WLAN verspricht Milliardenerlöse

17. Juli 2007, 14:46
posten

Markt soll bis 2012 auf 5,6 Mrd. Dollar anschwellen

Eine rasante Nachfrage sowohl aus dem Privat- als auch dem Geschäftskunden-Bereich soll dem Markt für WLAN-Equipment in den kommenden Jahren zu kräftigem Aufwind verhelfen. Geht es nach den Prognosen der Marktforscher von Telecom Trends International (TTI), klettern die WLAN-Umsätze rund um den Globus bis 2012 auf 5,6 Mrd. Dollar. Einer der Hauptwachstumstreiber ist laut TTI-Präsident Naqi Jaffery die Einigung der Industrie auf die Version 2.0 des WLAN-Standards 802.11n.

Update

Damit soll es den Equipment-Anbietern ermöglicht werden, die für Herbst 2008 geplante finale 802.11n-Version durch einfache Software-Upgrades zu implementieren. Dann wollen die WLAN-Spezialisten den Usern Übertragungsraten von 100 Megabit pro Sekunde und mehr bieten, was die aktuelle WLAN-Geschwindigkeit mehr als vervierfachen würde, so die TTI-Analysten. Jaffery zufolge soll die zunehmende WLAN-Verbreitung in Unternehmen dafür sorgen, dass die Umsätze in diesem Bereich jene im Privatkundensegment bis 2012 überflügeln. Die Einführung des 802.11n-Standards bezeichnete der Experte als Vorboten des vernetzten Zuhauses.

Weiterentwicklung

Derweil bastelt das Standardisierungsgremium IEEE bereits an der Weiterentwicklung des WLAN-Standards. Die Gründung der "Very High Throughput Study Group" soll die Standardisierung eines WLAN-Standards mit Übertragungsgeschwindigkeiten von einem Gigabit pro Sekunde vorantreiben. Ehrgeiziges Ziel ist die Fertigstellung bis 2010. Der Markt erfordere noch schnellere Verbindungen, meinen die Experten der IEEE. Die laufend neuen Anforderungen könne man nur mit höherem Datendurchsatz bewältigen. (pte)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.