Microsoft streut erste Hinweise auf Internet Explorer 8

29. Jänner 2008, 11:21
29 Postings

RSS, CSS und AJAX stehen im Mittelpunkt der Vorträge auf der Mix '07-Konferenz - Bessere Plattform für Webapplikationen

Die derzeit in Las Vegas stattfindende Mix'07-Konferenz von Microsoft dreht sich ganz um die Zukunft des Webs und die damit verbundenen Technologien. Die Redmonder rücken dabei vor allem ihre Flash-Konkurrenz Silverlight in den Vordergrund, über kommende Versionen des Internet Explorers gibt es hingegen wenig konkrete Informationen.

Zeiten

Natürlich heißt das ganz und gar nicht, dass Microsoft, den Browserbereich aufgibt, immerhin will man ja nicht der Konkurrenz von Firefox und Co. die Bestimmung über den Web-Client überlassen. Dass es derzeit nur spärliche Informationen gibt, mag also wohl vor allem daran liegen, dass der Internet Explorer 8 noch recht weit von einer Veröffentlichung entfernt ist - bisherige Aussagen von Seiten Microsofts deuten darauf hin, dass es zumindest noch ein Jahr dauern wird, bis die neue Release erhältlich ist.

Einschätzung

Doch aus aktuellen Beiträgen im IEBlog und dem Vortragsprogramm auf der Mix'07 lässt sich dann doch einiges zusammenreimen. So stehen vor allem Verbesserungen in den Bereichen CSS, AJAX und RSS an, Microsoft will seinen Browser also wohl zur optimalen Plattform für Webapplikationen machen - bevorzugt natürlich in Kombination mit Silverlight.

Nachgelegt

Dass Microsoft vor allem in Fragen Standardunterstützung und AJAX-Performance einigen Handlungsbedarf hat, ist kein großes Geheimnis. So schneidet der Firefox schon jetzt in beiden Bereichen deutlich besser ab, mit einer neuen Javascript-Engine, die von Adobe spendiert wird, soll die Software des Mozilla-Projekts noch mal deutlich nachlegen.

Spekulationen

Über weitere Neuerugen des IE8 lässt sich also nur spekulieren, wie es etwas Arstechnica in einem aktuellen Artikel. Die IT-Seite erwartet unter anderem, dass Microsoft die mit dem Firefox 2 eingeführten Microformats unterstützen wird, auch mehr Beweglichkeit beim User Interface prognostiziert man. (red)

  • Artikelbild
    montage: redaktion
Share if you care.