Hausverwaltungen werden immer größer

30. April 2007, 15:05
10 Postings

Die Großen sind in den vergangenen Jahren auf Kosten der kleineren Player deutlich gewachsen

Wien - Österreichs Hausverwaltungen werden immer größer. Die Großen sind in den vergangenen Jahren auf Kosten der kleineren Player deutlich gewachsen. Nach einer Umfrage des auf Immobilien- und Finanzwirtschaft spezialisierten PR-Agentur MB Dialog bleibt die zur Constantia Privatbank zählende IMV Immobilienmanagement mit den von ihr verwalteteten 3 Mio. Quadratmetern größte Hausverwaltung. Vor drei Jahren hatte die IMV noch 1,8 Millionen Quadratmeter gemanagt.

Nummer zwei ist die früher zur CA-Gruppe zählende, mittlerweile an das Management verkaufte ÖRAG mit aktuell 2,1 Millionen Quadratmeter. Österreichische Nummer drei ist mit 1,5 Mio. m2 Rustler. Insgesamt managen die zehn größten Hausverwaltungen mehr als 12 Millionen Quadratmeter.

"Ein wesentlicher Teil der Zugewinne der größeren Marktteilnehmer geht auf das Konto kleinerer Firmen", schreibt MB Dialog in seiner Pressemitteilung am Montag: "Vor allem Hausverwaltungen, die von Steuerberatern oder Rechtsanwaltskanzleien als "Zusatzgeschäft" betrieben werden, geraten zunehmend unter Druck und werden immer öfter eingestellt." (APA)

  • Artikelbild
    foto: standard/studio krauss
Share if you care.