Dokumentarfilm erhält Kempelenpreis

30. April 2007, 12:07
1 Posting
Klagenfurt/Osnabrück - Der Dokumentarfilm "Weizenbaum. Rebel at Work" hat den Wolfgang von Kempelen Preis 2007 für die künstlerische und mediale Vermittlung der Informatikgeschichte erhalten. Bei der feierlichen Zeremonie an der Alpen- Adria-Universität in Klagenfurt/Österreich wurden Silvia Holzinger und Peter Haas mit dem alle zwei Jahre vergebenen Preis ausgezeichnet.

Der Preis wird im Rahmen des MEDICHIWorkshops vergeben, eine Tagung, die sich der Informatikgeschichte widmet und die von der Österreichischen Gesellschaft für Informatikgeschichte OEGIG, der Österreichischen Computer Gesellschaft OCG und dem Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie BMVIT getragen wird. Die Auszeichnung ist mit EUR 5.000,00 dotiert.

Der unabhängig produzierte Dokumentarfilm über den wieder in Berlin lebenden Informatikpionier Joseph Weizenbaum ist seit einigen Monaten auf Deutschland- und Österreichtour in Universitäten und ausgesuchten Kinos unterwegs. (red)

Share if you care.