Promotion - entgeltliche Einschaltung

Constantinus 2007 auf der Zielgeraden

16. April 2007, 13:16
posten

Noch bis zum 7. Mai können Projekte für Österreichs Berater- und IT-Preis eingereicht werden. Die große Sieger-Gala steigt am 21. Juni in Salzburg.

Österreichs beste Berater und IT-Dienstleister stehen am 21. Juni 2007 bei der großen Constantinus-Gala im Salzburg Congress im Blickpunkt. Ab 19 Uhr werden die Top-Projekte aus den Kategorien „Management Consulting“, „Informationstechnologie“, „Personal & Training“, „Kommunikation & Netzwerke“ und „Open Source“ prämiert. Sonderpreise gibt es für Jungunternehmer und – mit dem Constantinus International – für grenzüberschreitende Projekte. Neu ist der Sonderpreis Rechnungswesen für innovative Beratungs- und IT-Lösungen im Rechnungswesen und Controlling.

„Der Constantinus International, der im Vorjahr zum ersten Mal vergeben wurde, soll die überdurchschnittliche Exportfähigkeit der Branche zeigen“, sagt Constantinus-Präsident Hans Jörg Schelling. „Die Erfahrungen der Vorjahressieger zeigen, dass sich die Teilnahme lohnt.“ Als Beispiel nennt Schelling das Siegerprojekt Arzneimittel-Sicherheitsgurt der Wiener PharmCare Network. „Mittlerweile ist das System gegen den gefährlichen Medikamentenmix in Salzburg in die e-card integriert. Der Constantinus Award und der Staatspreis Consulting waren Sprungbrett und Türöffner.“

Q-Tag. Der 21. Juni steht ganz im Zeichen des Q – dieses steht für die umfassende Qualitätsoffensive des Fachverbandes Unternehmensberatung und Informationstechnologie. Am Nachmittag geht neben dem Treffen von Expertengruppen auch eine Veranstaltung des CMC Masters Clubs und Constantinus Winners Clubs über die Bühne. „Dort werden die neuen CMCs - Certified Management Consultants ausgezeichnet. Im Rahmen eines Q-Talks werden im Anschluss aktuelle IT- und Berater-Themen aus Kundensicht erörtert“, so Herbert Ehart, Obmann der Fachgruppe UBIT Salzburg. Vor der großen Constantinus-Gala im Salzburg Congress skizzieren Experten auf dem „Zukunftsforum“ Trends aus der Berater-Welt.

Regional. Der Constantinus schaffte im Vorjahr einen Einreicherrekord – unter anderem durch die Regionaloffensive, die zwischen Bregenz und Eisenstadt Wirkung zeigte. Hans Jörg Schelling: „Auch heuer ist uns der regionale Aspekt sehr wichtig, da wir ganz nah am Kunden sein wollen.“ Auf eigenen Empfängen mit den jeweiligen Wirtschaftskammer-Präsidenten werden die Bundesländer-Sieger vor den Vorhang geholt.

Online-Einreichung. Projekte für den Constantinus können noch bis zum 7. Mai online auf www.constantinus.net eingereicht werden.

  • Präsidentin Brigitte Jank beim Empfang der Wirtschaftskammer Wien für die Constantinus-Einreicher 2006. Foto: WKW

    Präsidentin Brigitte Jank beim Empfang der Wirtschaftskammer Wien für die Constantinus-Einreicher 2006. Foto: WKW

Share if you care.