Miami: Favoritensterben prolongiert

31. März 2007, 17:35
13 Postings

Nach den Pleiten von Federer und Roddick erwischte es im Viertelfinale mit Nadal die Nummer zwei des Turniers

Miami - Das Favoritensterben beim mit 3,45 Mio. Dollar dotierten Tennis-Masters von Miami (Florida) wurde auch am Mittwoch fortgesetzt. Nachdem mit Roger Federer die Nummer eins des Turniers und der Welt schon im Achtelfinale gescheitert war, schieden im Viertelfinale auch die Nummer zwei, Rafael Nadal, und Nummer drei, Andy Roddick, aus. Im Halbfinale treffen nun wie schon vor zwei Wochen in Indian Wells Novak Djokovic und Andrew Murray aufeinander.

Andy Roddick verletzte sich bei seinem dritten Aufschlagsspiel gegen den Schotten Murray an der Hüfte und musste beim Stand von 3:5 aufgeben. "Ein Weiterspielen wäre mit diesen Schmerzen unmöglich gewesen", sagte Roddick. Nach einer genauen ärztlichen Untersuchung gab US-Daviscup-Kapitän Patrick McEnroe jedoch Entwarnung: "Das MRI war negativ." Was für McEnroe und das Team positiv ist: Roddick kann in zehn Tagen im Daviscup gegen Spanien spielen.

Roddick-Bezwinger Murray trifft somit erneut auf den 19-jährigen Serben Djokovic, der in einem hitzigen Gefecht den Spanier Rafael Nadal in 1:37 Stunden mit 6:3 und 6:4 besiegte. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Niederlage für Nadal in 1:37 Stunden.

Share if you care.