Atom-U-Boot-Unglück: Zwei Tote

23. März 2007, 13:02
posten

Explosion in einem von sieben britischen Atom-U-Booten - Modernisierung der Boote kostet Millionen

London - Nach der Explosion an Bord eines britischen Atom-U-Bootes, bei der zwei Matrosen getötet wurden, hat das Verteidigungsministerium in London Ermittlungen eingeleitet. Die Untersuchung soll klären, wie es bei dem Manöver vor der Küste von Alaska zu dem Unfall kommen konnte. Vermutet wird, dass die Explosion durch einen Defekt im Luftreinigungssystem verursacht wurde. Ein dritter Matrose wurde verletzt. Zur Identität der Männer machte das Ministerium am Donnerstag zunächst keine Angaben.

Der Zwischenfall ereignete sich den Angaben zufolge am Mittwoch um 4.20 Uhr , als die "Tireless" unter Eis auf Tauchfahrt war. Nach den bisherigen Erkenntnissen explodierte im Bug des Schiffes eine so genannte Sauerstoffkerze, mit der durch eine chemische Reaktion Sauerstoff erzeugt werden kann. Der Gebrauch von solchen "Kerzen" auf anderen britischen U-Booten wurde bis auf weiteres eingeschränkt.

Nach Angaben des Verteidigungsministeriums hatte die "Tireless" - eines von sieben britischen Atom-U-Booten der so genannten Trafalgar- Klasse - keine Atomraketen an Bord. Der nukleare Antrieb sei nicht in Mitleidenschaft gezogen worden. Das Schiff wurde 1985 in Betrieb genommen. Normalerweise sind etwa 130 Mann Besatzung an Bord. Erst in der vergangenen Woche hatte die britische Regierung ein Milliardenprogramm zur Erneuerung der Atom-U-Boot-Flotte durchs Parlament gebracht. (APA)

Share if you care.