Fünf Staatsangestellte bei Autobombenanschlag getötet

16. März 2007, 16:12
posten

Aufständische griffen US-Armee an

Bagdad/Hilla - Bei einem Autobomben-Anschlag im Irak sind am Donnerstag fünf Angestellte einer staatlichen Firma getötet worden. Nach Angaben von Augenzeugen erlitten 21 weitere Zivilisten Verletzungen, als der Sprengsatz vor dem Gebäude der Firma für Mechanik-Produkte in Iskanderiyah, 60 Kilometer südlich von Bagdad, explodierte.

Die US-Armee hatte zuvor berichtet, Aufständische hätten am Mittwoch in der Provinz Diala zwei amerikanische Soldaten getötet und neun weitere verwundet. Bereits am Dienstag sei ein Marineinfanterist in der Anbar-Provinz getötet worden. Die US-Armee hat gemeinsam mit dem irakischen Militär vor einem Monat eine Sicherheitsoffensive in Bagdad gestartet. US-Militärvertreter haben jedoch gewarnt, dass die Aufständischen ihre Anschläge statt auf die Hauptstadt nun stärker auf das Umland konzentrieren könnten.(APA/dpa/Reuters)

Share if you care.