Maresi will expandieren

3. April 2007, 13:25
posten

Die zu Vivatis gehörende Maresi-Gruppe befindet sich auf Expansionskurs und will in Österreich und Osteuropa wachsen

Wien - Die zum oberösterreichischen Lebensmittelkonzern Vivatis gehörende Maresi-Gruppe befindet sich auf Expansionskurs und will sowohl organisch als auch über Akquisitionen in Österreich und Osteuropa wachsen. Eine der traditionsreichsten Marken des im Einflussbereich der Raiffeisenlandesbank Oberösterreich (RLB OÖ) stehenden Unternehmens - Himmeltau - feiert heuer ihr 80. Jubiläum.

2006 verbuchte Maresi mit 155 Mitarbeitern einen Umsatz von 81,1 Mio. Euro, nach 83 Mio. Euro 2005. Das Minus ist laut Geschäftsführer Ernst Zirngast auf eine bewusste Reduktion der Marken zurückzuführen. 61 Mio. Euro des Umsatzes stammen aus Österreich. Das Unternehmen beschäftigte per Ende 2006 155 Mitarbeiter, 67 davon in Österreich.

Ein Viertel des Umsatzes der Maresi-Gruppe wird derzeit in den drei Niederlassungen in Ungarn, Tschechien und der Slowakei erzielt. Als neue Märkte ins Auge gefasst hat Zirngast Kroatien und Rumänien, bevor der Kreis über Slowenien und Serbien bis Bulgarien geschlossen wird.

Für heuer geht man von einem organischen Wachstum von rund 2 Mio. Euro aus. Die Zahlen der ersten beiden Monate weisen jedenfalls ein Plus im zweistelligen Bereich aus. Ergebnisdaten wurden nicht bekannt gegeben, Maresi schreibt laut Zirngast aber Gewinne. "Wir können uns gut am Markt halten, wenngleich der Druck vom Handel groß ist", gab sich der Maresi-Chef bei einer Pressekonferenz in Wien bedeckt.

Österreichische Traditionsmarken

Maresi sieht sich als Heimat großer, starker, ur-österreichischer Traditionsmarken. Zum Markenportfolio zählen neben Maresi und Himmeltau unter anderem die Eigenmarken Inzersdorfer, Knabber Nossi, Pomona oder Bonelli. An Partnermarken betreut Maresi unter anderem Twinings, Dreh & Trink und Eckes Granini. Mit jeder Marke ist man den Angaben zufolge die Nummer 1 oder 2 am Markt. Insgesamt befinden sich 34 Marken unter dem Maresi-Dach.

Maresi ist ein reines Vertriebsunternehmen für Markenartikel und verfügt über keine eigenen Produktionsanlagen. Derzeit arbeitet die Gruppe mit 12 Produktionspartnern - unter anderem mit Landhof, Alpenmilch Salzburg oder der Gmundner Molkerei - zusammen.

Die seit 2004 zu Maresi gehörende Marke Himmeltau wird heuer 80 Jahre alt. Damit wurden bereits vier Generationen an Österreichern mit dem seit 1927 registrierten Grießbrei großgezogen, sagte Ingrid Polyak, bei Maresi für das Marketing für Himmeltau zuständig. Nach einem zuletzt eher zurückhaltenden Marketing soll künftig die Marke Himmeltau wieder stärker beworben werden, hieß es. (APA)

  • Ein Viertel des Umsatzes der Maresi-Gruppe wird derzeit in den drei Niederlassungen in Ungarn, Tschechien und der Slowakei erzielt. Im Bild: Maresi Geschäftsführer Ernst Zirngast.

    Ein Viertel des Umsatzes der Maresi-Gruppe wird derzeit in den drei Niederlassungen in Ungarn, Tschechien und der Slowakei erzielt. Im Bild: Maresi Geschäftsführer Ernst Zirngast.

Share if you care.