Madrid: Drei Babys nach Infektion in Krankenhaus gestorben

6. März 2007, 17:41
posten

Bakterium "Klebsiella pneumoniae" in Universitätsklinik ausgebreitet - Untersuchung eingeleitet

Madrid - Drei Babys sind auf der Neugeborenenstation eines Madrider Krankenhauses nach einer bakteriellen Infektion in ihren Inkubatoren verstorben. Die Klinik untersucht nach eigenen Angaben, wie sich das Bakterium "Klebsiella pneumoniae" in der Universitätsklinik "12. Oktober" ausbreiten konnte. Das erste Baby, das zwei Monate zu früh auf die Welt gekommen war und nur etwa ein Kilogramm wog, war der Klinik zufolge am 26. Februar verstorben. Die anderen beiden Frühchen seien vier Tage später gestorben. Ein viertes Kind sei ernsthaft erkrankt.

Allerdings blieb offen, ob es sich um eine Infektion mit dem selben Bakterium handelte. 23 Patienten des Krankenhauses in der spanischen Hauptstadt seien isoliert worden: Für diese gebe es spezielle Mitarbeiter und eine separate Ausstattung mit medizinischen Geräten, um eine weitere Ausbreitung der Infektion zu verhindern. Das Gesundheitsministerium hat der Klinik zufolge die Ermittlungen übernommen. (APA/Reuters)

Share if you care.