Lenzing steigt in Carbonfaserproduktion ein

20. März 2007, 10:48
posten

Nach der Übernahme des deutschen Kunststoffproduzenten Hahl Group Einstieg "der zweite strategische Wachstumsschub der vergangenen Monate"

Linz - Die oberösterreichische Lenzing-Gruppe steigt in die Carbonfaserproduktion ein. Die European Precursos GmbH werde im Lauf dieses Jahres in Deutschland - in Kooperation mit SGL Carbon AG in Wiesbaden und Kelheim Fibres GmbH - ihren operativen Betrieb aufnehmen und Vormaterialen herstellen, hieß es Montagvormittag in einer Presseaussendung. In einem weiteren Joint Venture will sich Lenzing auch an der Produktion vom Endprodukt beteiligen. Mittelfristig sollen bis zu 50 Mio. Euro investiert werden.

Nach der Übernahme des deutschen Kunststoffproduzenten Hahl Group sei der Einstieg in das Carbonfasergeschäft "der zweite strategische Wachstumsschub der vergangenen Monate", erklärte Lenzing. Mit dem Einstieg in das neue Geschäftsfeld eröffne man der Business Unit Plastics zusätzliche, attraktive Wachstumschancen, so Vorstandsvorsitzender Thomas Fahnemann. Der Lenzing-Sektor Carbonfasern soll bis Ende des Jahrzehnts einen "zweistelligen Mio.-Euro-Umsatz" beitragen.

Material der Zukunft

Der Einsatz des Materials, das sich durch eine besonders hohe Festigkeit auszeichne, im Flugzeug-, Automobil- und Schiffsbau werde laut Lenzing in Zukunft rasant ansteigen. Marktanalysen würden ein Marktwachstum in den kommenden Jahren von rund zehn Prozent jährlich prognostizieren. Carbonfasern kämen aber auch u.a. in der Automobilindustrie, der Windenergie-Industrie, bei Golf-, Hockey- und Tennisschlägern, Kajaks, Fahrrädern und Yachten zum Einsatz.

Die weltweit installierten Produktionskapazitäten könnten die Nachfrage schon jetzt nicht befriedigen, betonte Fahnemann. Insbesondere im hochwertigen Bereich würden Kapazitäten fehlen, die Lenzing in den kommenden Jahren auffüllen will. Mit SGL habe man den weltweit führenden Hersteller als Partner gewonnen, der mit seinem Markt-, Produktions- und Vertriebs-Know-how die ideale Ergänzung zum Faser- Know-how des oberösterreichischen Unternehmens und Kelheim Fibres darstelle. (APA)

Share if you care.