Rapid-Fans veranstalteten Demo

4. März 2007, 18:00
135 Postings

Unter dem Motto gegen die Verkommerzialisierung des Fußball zum Horrstadion marschiert - Pyrotechnische Gegenstände gezündet

Wien - Der Anhang des SK Rapid ist am Sonntagnachmittag erstmals als angemeldeter Demonstrationszug zum Wiener Derby gegen die Austria am Franz-Horr-Stadion in Wien-Favoriten gezogen. Nachdem sich die grün-weißen Fans am Stephansplatz in der City versammelt hatten, schossen sie zunächst laut Polizei Böller und Raketen ab und warfen einige Flaschen. Danach fuhren die laut Polizei bis zu rund 1.000 Anhänger mit der U-Bahn zum Reumannplatz. Über die Laxenburger Straße marschierten sie zum Favoritner Verteilerkreis.

Auf das offizielle Demo-Motto, ein Protest gegen die Verkommerzialisierung des Fußball, deuteten keine Sprechchöre hin. Hingegen zündeten sie weitere pyrotechnische Gegenstände, ein Pkw wurde beschädigt. Am Verteilerkreis kam es zu einem Verkehrsstau, so die Polizei. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    In Favoriten auf den Beinen: Rapidler und Bewacher.

Share if you care.