Verteidigungsstaatssekretär tritt zurück

7. März 2007, 18:21
6 Postings

Wegen schlechter Versorgung verletzter Soldaten

Washington - Im Zusammenhang mit der schlechten medizinischen Versorgung verwundeter US-Soldaten ist der für die US-Landstreitkräfte zuständige Verteidigungsstaatssekretär Francis Harvey am Freitag zurückgetreten. Verteidigungsminister Robert Gates sagte in Washington, er habe den Rücktritt angenommen. Wenige Stunden zuvor hatte US-Präsident George W. Bush mitteilen lassen, dass er eine überparteiliche Kommission mit der Überprüfung der armeeinternen Gesundheitsversorgung beauftragen werde.

Bushs Sprecherin Dana Perino hatte gesagt, der Präsident werde den Schritt in seiner wöchentlichen Radioansprache am Samstag offiziell bekannt geben. Bereits am Donnerstag hatte die Armee den für ein Armeehospital in Washington verantwortlichen General wegen offenkundiger Versäumnisse entlassen.

Der Skandal war vor zwei Wochen ins Rollen gekommen, nachdem die "Washington Post" über miserable Unterbringung, mangelnde Fürsorge und hohe bürokratische Hürden für die verletzten Soldaten aus den Einsätzen im Irak und in Afghanistan in einem Armeekrankenhaus in Washington berichtet hatte. (red/APA)

Share if you care.