Wahlsieg von Präsident Wade ist amtlich

1. März 2007, 21:26
posten

80-Jähriger erhielt 56 Prozent der Stimmen - Sozialisten wollen Ergebnis anfechten

Dakar - Im Senegal steht nach der Präsidentschaftswahl der Sieg von Staatschef Abdoulaye Wade fest: Die senegalesische Wahlkommission bestätigte am Donnerstag, dass der 80-Jährige knapp 56 Prozent der Stimmen erhalten und die Wahl damit im ersten Durchgang gewonnen habe. Insgesamt hätten am Sonntag über 1,9 der mehr als 3,4 Millionen Wähler für ihn gestimmt. Die Wahlbeteiligung lag den Angaben zufolge bei gut 70 Prozent. Die amtlichen Ergebnisse bestätigten, was die Medien in den vergangenen Tagen berichtet hatten. Bevor das Ergebnis aber wirklich gültig ist, muss es noch der Verfassungsrat billigen.

Sozialisten unzufrieden

Die oppositionellen Sozialisten hatten am Mittwoch angekündigt, das Ergebnis anzufechten, weil in großem Ausmaß Stimmen doppelt abgegeben worden seien. Wade hatte den Sieg schon für sich beansprucht, noch bevor die Stimmen alle ausgezählt waren. Er hatte im Jahr 2000 - nach 26 Jahren in der Opposition - den langjährigen sozialistischen Staatchef Abdou Diouf abgelöst. Mit der Wahl am Sonntag bestätigten ihn die Wähler für fünf Jahre weitere im Amt. Kritiker lasten Wade die hohe Arbeitslosigkeit unter jungen Senegalesen an, die deshalb nach Europa zu fliehen versuchten. (APA)

Share if you care.