Neuwahlen nach Sturm

16. März 2007, 12:48
1 Posting

Evangelische Kirche A. B. sucht Oberhaupt

Linz - Sie sind mindestens 40, Protestant, geistlicher Amtsträger mit Akademikerehren und auch noch österreichischer Staatsbürger? Dann haben Sie zumindest die Grundvoraussetzungen erfüllt, die ein Kandidat für die heuer anstehende Bischofsweihe in der Evangelischen Kirche A.B. braucht.

Nach zwölf Jahren Amtszeit verabschiedet sich der bisherige evangelische Bischof Herwig Sturm (65) in den Ruhestand. Wenn auch nicht ganz freiwillig: Erstmals tritt jetzt die in der Ära Sturm beschlossene Neuregelung in Kraft, dass ein evangelischer Bischof nach zwölfjähriger Amtszeit nicht mehr wiedergewählt werden kann.

Die Neuwahlen gleichen einem basisdemokratischen Musterbeispiel. Von 9. März bis 6. April 2007 haben die Superintendentialversammlungen der insgesamt sieben Diözesen die Möglichkeit, je drei Bischofs-Nachfolger dem jeweiligen Landeskurator mittels Wahl vorzuschlagen. Dieser prüft die Wahlfähigkeit der möglichen Nachfolger.

Eine erste Vorauswahl obliegt dann dem Präsidenten der Synode A.B.. Die eigentliche Bischofswahl erfolgt am ersten Juni 2007 in Eisenstadt. (Markus Rohrhofer/DER STANDARD, Printausgabe, 02.03.2007)

Share if you care.