Kollaboration in Polen: Ein Priester erinnert sich

7. März 2007, 13:25
posten

Tadeusz Isakowicz-Zaleski will mit Buch Aufschluss über die Zusammenarbeit der katholischen Kirche mit den ehemaligen kommunistischen Geheimdiensten geben

Warschau - Ein polnischer Priester hat ein Buch veröffentlicht, das weiteren Aufschluss gibt über die Zusammenarbeit der katholischen Kirche mit den ehemaligen kommunistischen Geheimdiensten. In seinem am Montag erschienenen Buch enthüllt der Priester Tadeusz Isakowicz-Zaleski die Zusammenarbeit von rund 40 Geistlichen mit den Geheimdiensten. Unter ihnen sind demnach vier Bischöfe, wie der ehemalige Erzbischof von Posen, Juliusz Paetz, den Papst Johannes Paul II. im Jahr 2002 wegen Vorwürfen des sexuellen Missbrauchs seiner Ämter enthoben hatte. Aufgeführt ist auch ein enger Freund des verstorbenen Papstes, Mieczyslaw Malinski, der in Polen sehr bekannt ist.

Buchautor Isakowicz-Zaleski war Angehöriger der Gewerkschaftsbewegung Solidarnosc und kämpft seit Jahren dafür, Licht in die Vergangenheit der katholischen Kirche während der Zeit des Kommunismus zu bringen. In seinem Buch beschreibt er auf fast 600 Seiten die Bemühungen der Geheimdienste, die Kirche zu unterwandern - und den Widerstand, den die meisten Geistlichen leisteten.

Kirche gegen Veröffentlichung

Kirchenvertreter hatten vergeblich versucht, den Priester von der Veröffentlichung des Buches abzuhalten. "Die Kirche hat wirklich nichts zu befürchten", sagte Iskowicz-Zaleski unlängst. Nur zehn Prozent der Geistlichen seien Kollaborateure gewesen. Die anderen seien dem kommunistischen Regime mit erhobenem Haupt entgegengetreten.

Die polnische Kirche setzte erst kürzlich einen Untersuchungsausschuss ein, der die Vergangenheit im Kommunismus durchleuchten soll. Damit reagierte sie auf den Skandal um den Erzbischof von Warschau, Stanislaw Wielgus. Dieser musste Anfang Jänner nur wenige Stunden nach seiner Amtseinsetzung zurücktreten, weil er rund zwanzig Jahre mit dem Geheimdienst zusammengearbeitet hatte. (APA)

Share if you care.