Air Liquide mit Gewinnschub

15. März 2007, 08:39
posten

2006 Wachstum und Entwicklung in allen Geschäftsbereichen

Paris - Der französische Industriegase-Spezialist Air Liquide hat dank starker Nachfrage in allen Regionen die Milliardenschwelle beim Jahresgewinn geknackt. Das Unternehmen habe 2006 den Nettogewinn um 11,4 Prozent auf 1,002 Mrd. Euro gesteigert, teilte Air Liquide in Paris mit. Damit lag der Konzern leicht über den Erwartungen des Marktes. "Für Air Liquide war 2006 ein weiteres Jahr des Wachstums und der Entwicklung in allen Geschäftsbereichen und geographischen Regionen", bilanzierte Vorstandschef Benoit Potier am Dienstag. Für das laufende Jahr zeigte er sich ebenfalls optimistisch.

Der Konzernumsatz stieg den Angaben zufolge auf vergleichbarer Basis um 5,7 Prozent auf 10,95 Mrd. Euro. Seinen Aktionären stellte der Konzern für 2006 eine fast 15 Prozent höhere Dividende von vier Euro je Aktie in Aussicht.

Positive Aussichten

Als Ziel für 2007 gab Potier ein zweistelliges Wachstum des Nettogewinns aus. Für die nächsten fünf Jahren peile das Unternehmen auf der Basis konstanter Wechselkurse und Energiepreise ein Umsatzwachstum von acht bis zehn Prozent pro Jahr an, sagte er. Auf dieser Grundlage werde beim Nettogewinn für diese Zeitspanne ein jährliches Wachstum von zehn bis 13 Prozent erwartet. "Das Entstehen neuer Märkte etwa in den Bereichen Energie, Umwelt und Gesundheit eröffnet neue Entwicklungsmöglichkeiten für die kommenden Jahre", prognostizierte der Konzernchef.

Seinen operativen Gewinn steigerte Air Liquide im vergangenen Jahr um 9,3 Prozent auf 1,66 Mrd. Euro. Analysten hatten etwas weniger erwartet. Die operative Ertragskraft nahm zu - die Rendite erhöhte sich auf 15,2 Prozent nach 14,5 Prozent im Jahr 2005.

Wachstumsmarkt Asien

Bei seiner Wachstumsstrategie hat Air Liquide insbesondere die Region Asien im Blick, die bei den Franzosen derzeit für rund ein Fünftel des Konzernumsatzes sorgt. Seine Stellung dort baut der Konzern auch durch Zukäufe aus. So hatte Air Liquide unlängst mit Wettbewerber Linde vereinbart, dessen Anteil am Gemeinschaftsunternehmen Japan Air Gases zu übernehmen. Auch in Singapur, Thailand, Vietnam und Brunei übernehmen die Franzosen Linde-Anteile an bestehenden Joint Ventures.

Die Neuordnung einiger Gemeinschaftsunternehmen in Asien war eine Auflage der Europäischen Kommission für die Genehmigung der Übernahme des britischen Gase-Konzerns BOC durch Linde gewesen. Das Wiesbadener Unternehmen will seine Geschäftszahlen für das vergangene Jahr am 12. März vorstellen. (APA/Reuters)

Share if you care.