Eurosport und Yahoo verbünden sich im Web 2.0

3. März 2007, 17:26
posten

Sportplattform mit Community-Services

Das Internetportal Yahoo und der TV-Sender Eurosport wollen eine gemeinsame Sport-Webseite starten. Ziel sei es, Sport-Interessierten den Zugang zu hochwertigen Information zu verschaffen sowie die Möglichkeit zum Austausch mit anderen Fans zu bieten. Während Eurosport den Content dazu beisteuern wird, soll von Yahoo der Community-Aspekt des Web 2.0 eingebracht werden. Daraus soll für die Nutzer ein neues Sporterlebnis im Internet und für Anzeigenkunden eine neue Werbeplattform entstehen. "Wir planen den Start der Webseite für Mitte Mai", sagt Werner Starz, Direktor Kommunikation, Marketing und Senderentwicklung bei Eurosport, im Gespräch mit pressetext.

Name folgt

Die genaue Bezeichnung und Titulierung der URL soll in Kürze bekannt gegeben werden. "Wir wollen mit dem Sportportal keine neue Marke schaffen, sondern die bestehenden redaktionellen Inhalte von Eurosport mit den Community-Diensten von Yahoo verschmelzen", so Starz. Zunächst soll die Webseite in Deutschland, Großbritannien und Italien an den Start gehen. Die Redaktion, die bisher bereits die Eurosport-Webseite betreut, wird in Zukunft auch für den neuen Webauftritt verantwortlich sein. "Wir arbeiten mit den bestehenden Leuten, die sich dann eben mit den Vertretern von Yahoo vernetzen und zusammenarbeiten werden", erklärt Starz.

Konvergenz

Eine Verbindung von Multimedia-Content und Web-Community sei bisher in dieser Ausführlichkeit, wie sie Europort bieten kann, nicht zu finden. Daraus ergebe sich dann auch der Mehrwert für die User, meint Starz. Für Yahoo ist es nach eigenen Angaben vor allem wichtig, Gleichgesinnte über das Internet zu verbinden und ihnen die Möglichkeit zum Austausch zu bieten. Und natürlich wolle man den Werbetreibenden eine neue, attraktive Plattform offen legen. (pte)

Share if you care.