AGF steigert Gewinn um 18 Prozent

7. März 2007, 14:23
posten

Der französische Versicherer verdiente 1,899 Milliarden Euro, Allianz übernimmt derzeit restliche 42 Prozent

Paris - Der französische Versicherer AGF hat im vergangenen Jahr einen Gewinnanstieg von 18,4 Prozent verbucht. Wie das Unternehmen am Dienstag mitteilte, stieg der Reingewinn auf 1,899 Mrd. Euro.

AGF gehört mehrheitlich dem deutschen Finanzkonzern Allianz, der gegenwärtig dabei ist, die restlichen 42 Prozent zu übernehmen. AGF hob zudem seine Dividende um 18 Prozent auf 4,25 Euro an.

Den Miteignern der französischen Tochter bietet die Allianz je AGF-Aktie 87,50 Euro in bar sowie 0,25 eigene Anteilsscheine auf Basis des Schlusskurses vom 16. Jänner. Bis Ende Februar will die Allianz die Transaktion abschließen. Kleinaktionäre würden notfalls mit einer Zwangsabfindung aus den Unternehmen gedrängt, hieß es.

Im vergangenen Herbst hatte sich die Allianz in eine europäische Aktiengesellschaft - eine so genannte Societas Europaea, SE - gewandelt. Seitdem betrachtet sie Europa als ihren Heimatmarkt. (APA/Reuters)

Share if you care.