Ubuntu 7.04 wird mit proprietären Treibern bestückt

23. März 2007, 19:06
14 Postings

PowerPC-Architektur verliert offiziellen Status

Der Technical Board von Ubuntu hat beschlossen, dass auch Ubuntu 7.04 (Feisty Fawn) mit proprietären Treibern bestückt wird. Der Grund: sie ermöglichen etwa 3D-Desktops. Allerdings sollen Grafiktreiber nicht automatisch aktiviert werden.

Weniger PowerPCs

PowerPC-Architektur wird ihren offiziellen Status verlieren – dadurch wird es künftig keine Garantie für Sicherheitsupdates geben. Seit dem Switch von Apple auf Intel habe die Plattform zahlreiche User verloren, so die Techniker. (red)

Share if you care.