Ein Herz für die Marke

4. April 2007, 12:06
47 Postings

Alle Jahre wieder: Markenartikelverband präsentierte Kampagne - Entwickelt von Demner, Merlicek & Bergmann - Mit Ansichtssache

Alle Jahre wieder präsentiert der Markenartikelverband seine Kampagne, entwickelt wurde sie auch heuer wieder von Demner, Merlicek & Bergmann. Während die bisherigen Initiativen die Überlegenheit von Markenprodukten mit ihren rationalen Eigenschaften aufgezeigt haben, soll die Kampagne 2007 den emotionalen Mehrwert von Marken betonen, das Herz ist dabei das zentrale Element.

Persönliche Liebeserklärung

Mit 12.000 Großplakaten im 24-Bogen-Format wird die Kampagne mehr Plakate haben als eine Großpartei im gesamten letzten Nationalratswahlkampf. Dazu kommt ein massiver Auftritt in den Printmedien, und im Fernsehen werden Konsumenten eingeladen, sich zu ihren Lieblingsmarken zu bekennen: Menschen geben vor laufender Kamera eine persönliche Liebeserklärung an ihre Marke ab.

Die österreichische Bevölkerung wählt aus allen Liebesgedichten jene Favoriten aus, die im Sommer in einer zweiten Welle wieder in Fernsehspots präsentiert werden. 36 verschiedene Marken werden sich an der Kampagne beteiligen.

Schaltung zu niedrigen Tarifen

"Es handelt sich um eine gemeinsame Initiative von Markenartikelverband und Medien. Die Kampagne wird von den Medien - allesamt 'selbst Marken' - in der Form unterstützt, dass sie diese zu signifikant niedrigeren Tarifen schalten, als dies selbst für größte Auftraggeber sonst möglich ist. Dies weil das Anliegen der Markenartikel-Industrie auch wesentlichen Einfluss auf das Wohlergehen und die Vielfalt der Medienlandschaft hat.", so Mariusz Jan Demner. (red)

  • (v.l.n.r.): Michael Kunze (Vorstand Institut für Sozialmedizin Medizinische Universität Wien),  Harald Maier (Oberarzt an der Abteilung für Spezielle Dermatologie Wiener Universitätsklinik), Alexander Wrabetz (Generaldirektor ORF), Gottfried Gröbl (Präsident des Markenartikelverbandes, Masterfoods Austria OHG), Mariusz Jan Demner (Demner, Merlicek & Bergmann), Thomas Oliva (Geschäftsführer des Markenartikelverbandes).

    (v.l.n.r.): Michael Kunze (Vorstand Institut für Sozialmedizin Medizinische Universität Wien), Harald Maier (Oberarzt an der Abteilung für Spezielle Dermatologie Wiener Universitätsklinik), Alexander Wrabetz (Generaldirektor ORF), Gottfried Gröbl (Präsident des Markenartikelverbandes, Masterfoods Austria OHG), Mariusz Jan Demner (Demner, Merlicek & Bergmann), Thomas Oliva (Geschäftsführer des Markenartikelverbandes).

  • Lieblingsmarken am Infoscreen und im Internet
    foto: demner

    Lieblingsmarken am Infoscreen und im Internet

Share if you care.