Skype stellt neues Preismodell vor

20. Februar 2007, 17:58
10 Postings

Neue Tarife sollen "Vielfalt der Kommunikations- möglichkeiten" Rechnung tragen und Kommunikation über das Internet vereinfachen

Skype hat am Donnerstag seine neue, weltweit gültige Preisstruktur für SkypeOut bekanntgegeben, mit der Gespräche in Fest- und Mobilfunknetze vereinfacht werden sollen. Die neue Preisstruktur ergänzt die Strategie von Skype an, kostenlose Gespräche von Skype zu Skype für jedermann an jedem Ort anzubieten.

Pakete

Die neue Preisstruktur wird vom Anbieter als "der jüngste einer Reihe von Schritten, mit denen Skype seinen Kunden die Auswahl zwischen leicht verständlichen und kostendifferenzierten Paketen für die Internetkommunikation erleichtern will", bezeichnet. Zunächst auf Europa konzentriert, wird die neue Preisstrategie im Laufe des Jahres weltweit eingeführt.

SkypePro

Nach der vollständigen Einführung beruht das Preismodell auf dem Premium-Subskriptionsmodell SkypePro, welches die Abrechnung der SkypeOut-Anrufe in Fest- und Mobilfunknetze auf Minutenbasis ersetzt. Mit der Einführung des Premiumpaketes reduzieren sich zugleich die Tarife für Gespräche in zahlreichen Ländern. Die erste Phase der neuen Preisstruktur von SkypeOut ist ab Donnerstag, den 18. Januar 2007, 13.00 Uhr MEZ gültig und beinhaltet eine Reduktion der weltweiten Gesprächsgebühren auf 0,017 Euro pro Minute in folgenden Ländern: Tschechien (einschließlich Prag), Guam, Ungarn (einschl. Budapest), Israel (einschl. Jerusalem), Luxemburg, Malaysia (einschl. Kuala Lumpur), Puerto Rico sowie Alaska und Hawaii in den Vereinigten Staaten. In einigen Ländern entspricht dies einer Preisreduzierung um 65 Prozent. Der Verbindungspreis beträgt 0,039 Euro für Deutschland und Österreich bezeihungsweise 0,059 Franken für die Schweiz (Preisangaben ohne Umsatzsteuer).

Kostenlose Kommunikation

Mit Skype können Nutzer von Skype in aller Welt kostenlose Sprach- und Videonachrichten mit jedem anderen registrierten Skype-Nutzer austauschen, Instant Messages versenden, Dateien übermitteln und an Skypecasts - moderierten Gesprächen mit bis zu 100 Teilnehmern - teilnehmen. Sie können außerdem von den Premium-Diensten wie SkypeOut (Gespräche von Skype mit herkömmlichen Festnetzanschlüssen oder Mobiltelefonen), SkypeIn (einer Telefonnummer, mit der man einen Skype-Nutzer überall auf der Welt von einem normalen Telefon aus anrufen kann) und Skype Voicemail (nimmt Gespräche an, wenn Nutzer besetzt oder offline sind) profitieren.(red)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.