Arbeitslosigkeit in Serbien gestiegen

19. Jänner 2007, 09:37
6 Postings

Ende 2006 waren über 912.000 Serben ohne Job, mehr als 28 Prozent der Erwerbsfähigen

Belgrad - In Serbien waren Ende Dezember 912.484 Menschen auf Arbeitsuche - das waren 28,12 Prozent aller Erwerbsfähigen. Damit ist die Arbeitslosigkeit im Jahresabstand um 1,9 Prozent gestiegen. Ein Drittel aller Arbeitslosen in Serbien sind jünger als 30 Jahre.

Wirtschaftsexperten führen die hohe Arbeitslosigkeit unter anderem darauf zurück, dass die Privatwirtschaft noch immer nicht in der Lage ist, jene Arbeitskräfte aufzunehmen, die ihre Jobs in den inzwischen privatisierten Staatsbetrieben verloren haben.

Der Leiter des Belgrader Zentrums für Alternativ-Forschung, Milan Nikolic, rechnet für heuer mit einem weiteren Anstieg der Arbeitslosigkeit. In den Betrieben, die noch vor der Privatisierung stehen, dürften weitere 60.000 Menschen ihre Arbeitsplätze verlieren, glaubt Nikolic. Er schätzt, dass die tatsächliche Arbeitslosenrate schon jetzt bei 40 Prozent liegt, wie er gegenüber der Tageszeitung "Blic" erklärte. Bestimmte Bevölkerungsgruppen, etwa die Roma und Flüchtlinge, würden von der offiziellen Arbeitslosenstatistik nämlich gar nicht erfasst. (APA)

Share if you care.