Fernduell der Juwelendamen

6. Februar 2007, 15:32
2 Postings

Barbara Karlich wurde als "Werbe-Ikone" der Wiener Juwelenbranche präsentiert

Wäre der Titel "Weltberühmt in Österreich" derzeit nicht gerade vom Austropop gepachtet, könnte sich Barbara Karlich damit schmücken. Aber sie hatte halt Pech. Am Dienstag wurde die ORF-Talkerin als "Werbe-Ikone" der ganzen Wiener Juwelenbranche präsentiert. Und wurde dafür im Palmenhaus im Wiener Burggarten wie ein Christbaum behängt.

Doch tags zuvor funkelte halt schon Anna Netrebko. Nicht für alle, sondern exklusiv (für Chopard), nicht überbehängt, sondern mit (sauteurem) Understatement. Und mit dezenterem Wording: Statt "Ikone" ist sie "Botschafterin". Nur dort, wo die Damen selbst für das Setting verantwortlich waren, siegte Karlich klar: Netrebko kam mit einer teuren, dennoch schockierend billig wirkenden Short-Strumpf-Kombi, Karlich trug elegantes, fast schlichtes Schwarz. (DER STANDARD Printausgabe 23.11.2006)

  • Karlich, umrahmt von Models und Juwelen: Ab sofort ist sie eine echte "Ikone"
    foto: rottenberg

    Karlich, umrahmt von Models und Juwelen: Ab sofort ist sie eine echte "Ikone"

Share if you care.