Drum 'n' Bass: Wenn Größe zählt

16. November 2006, 18:33
16 Postings

Roni Size, Urgestein aus Großbritannien, rollt am Samstag in der Arena seine Beats

Auch wenn im weiten Feld der Drum-'n'-Bass-Musik schon seit etwas Längerem mehr an der Zementierung bestehender Soundästhetiken als an der akustischen Transformation des Genres gearbeitet wird: Am Samstag ist die Arena womöglich der ausgelassenste Tanzkobel der Stadt - nicht zuletzt für jene, die mit dem satten Getrommel und dem Gewummere nicht schon zur Zeit der Dancefloor-Eroberung des urbanen Genres sozialisiert wurden.

Langer Rede kurzer Sinn: Die Drum-'n'-Bass Veranstaltungsreihe Mainframe hat sich Roni Size als DJ-Gast samt MC-Dynamite-Anhang geladen. Immerhin gilt der smarte Kerl aus Bristol als zentrale Figur des Mitte der Neunzigerjahre vollzogenen, fulminanten Aufstiegs der scheppernden Klänge. Ein Pionier! Vor allem das in Kooperation mit DJ Krush realisierte Projekt "Reprazent" gilt heute noch als eines der kommerziell erfolgreichsten Drum-'n'-Bass- Unterfangen von überhaupt.

Dank des Size'schen musikalischen Weitblicks nicht nur ein Abend für Puristen. (lux / DER STANDARD, Print-Ausgabe, 17.11.2006)

18. 11. 21.00: Arena, Wien 3., Baumgasse 80.
  • Artikelbild
    foto: rs.com
Share if you care.