Clubben wider Verkehrstüchtigkeit

12. November 2006, 17:18
1 Posting

Ab Freitag ein dreitägige Veranstaltungsreigen namens "First Vienna Mod & Soul Weekender"

Mopedfahrenden Anzugträgern gehört das Wochenende. Auch wenn die damit gemeinten Mods mittlerweile eher an reaktionäre Faschingsgilden als an progressives Gedankengut erinnern. Eine gute Tanzunterhaltung dürfte der von Jörg Recordshack initiierte dreitägige Veranstaltungsreigen namens First Vienna Mod & Soul Weekender dennoch werden.

Los geht's am Freitag im Cabaret Renz mit dem britischen Gast-DJ Rob Bailey und Sechzigerjahre-Sounds. Am Samstag bietet die Rote Bar gut gekämmten Menschen ein Obdach. Angeführt vom Münchner Atomic Café DJ Wolfgang Dirrigl soll von Sixties R 'n' B bis hin zu Neuerscheinungen soul-technisch alles drin sein.

Im schrecklich benamsten Lokal Flying Pig wird am Sonntag ab 15 Uhr bis Mitternacht weitergezappelt: Mod-Disco! Am Montag bitte das Moped stehen lassen ... (lux / DER STANDARD, Print-Ausgabe, 10.11.2006)

10. 11. 21.00 Cabaret Renz, 2., Zirkusgasse 50
11. 11. 22.30 Rote Bar, 7., Neustiftgasse 1
12. 11. 15.00Flying Pig, 9., Liechtensteinstraße 31.
  • Mopedfahrender Anzugträger oder nicht, ohne Al Green gibt's keinen Soul-Weekender!
    foto: clay patrick mcbride/blue note records

    Mopedfahrender Anzugträger oder nicht, ohne Al Green gibt's keinen Soul-Weekender!

Share if you care.